Lukas Weinhold

Briefliche Abstimmung bis 7. Juni möglich

Abstimmung<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>203</div><div class='bid' style='display:none;'>1721</div><div class='usr' style='display:none;'>1</div>

Wegen der Corona-Pandemie erliess der Bundesrat bekanntlich ein Versammlungsverbot. Davon ist auch unsere Kirchgemeindeversammlung, die am 17. Mai hätte stattfinden sollen, betroffen
Lukas Weinhold,
Wegen der Corona-Pandemie erliess der Bundesrat bekanntlich ein Versammlungsverbot. Davon ist auch unsere Kirchgemeindeversammlung, die am 17. Mai hätte stattfinden sollen, betroffen.

Die Kirchbürgerinnen und Kirchbürger sollen nun an der Urne über den Jahresbericht und die Rechnung 2019 sowie die Gewinnverwendung befinden.

Möglich macht dies ein befristeter Beschluss des Kirchenrats, der es den Kirchgemeinden erlaubt, ihre Abstimmungen und Wahlen brieflich durchzuführen. Um aufgrund der Coronapandemie keine Risiken einzugehen, ist im Einklang mit dem Kirchenratsbeschluss nur die briefliche Stimmabgabe bis zum Sonntag, 7. Juni, 11.00 Uhr möglich.

Die nötigen Abstimmungsunterlagen werden den Stimmberechtigten drei Wochen vor dem Abstimmungstermin zugestellt.

Die Kirchenvorsteherschaft dankt den Stimmberechtigen für das Verständnis, dass sie sich aufgrund der besonderen Situation auf dieses ungewohnte Verfahren einlassen.
Rolf Baumann, Präsident der Evang. Kirchenvorsteherschaft
Bereitgestellt: 11.05.2020     Besuche: 60 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch