Susanne Kalberer

Päckli-Feuer im Adler

IMG_8143<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-waengi.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>332</div><div class='bid' style='display:none;'>5984</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Vergangenen Samstag war es wieder so weit. 205 Päckli wurden im Adlerhaus zugunsten der Kinder in Osteuropa eingepackt.
Susanne Kalberer,
Die Vorarbeiten für die Weihnachtspäckliaktion beginnen lange im Voraus. Das verantwortliche Team sammelt passende Schachteln, lagert Plüschtiere ein und kauft Schreibzeug, Süsses und Toilettenartikel.

Für echte Weihnachtsfreude
Ab 9 Uhr läuft der Countdown, motivierte Kinder schnappen sich Einpackliste und Schachtel, wandern von Posten zu Posten und füllen hierbei all die nützlichen und schönen Sachen für ein abwechslungsreiches Weihnachtspäckli zugunsten der Kinder in Osteuropa ab. Auch die Kontrolle darf nicht fehlen: jedes Päckli wird vor dem Verpacken nochmals durchgesehen. Geschickte Frauenhände wickeln das Präsent alsdann in Weihnachtspapier, der obligate Kleber «Kind» kommt oben drauf und ab geht’s. Vorerst auf den Päckliberg in der Kirche.
Kommenden Donnerstagnachmittag, 21. November, um 14 Uhr werden die Geschenke verladen. Freiwillige können sich gerne beteiligen. Alsdann wird die kostbare Fracht in die Sammelstelle Weinfelden gebracht, bevor sie den Weg gen Osten antritt. Dort schenken die Präsente vielen Familien in schwierigen Verhältnissen echte Weihnachtsfreude.
Ein grosses Dankeschön an alle kleinen und grossen HelferInnen sowie dem verantwortlichen Team Margrith Baumann, Lucia Höchli, Denise Oberhänsli, Catrina Wüest und Sabine Wüthrich.
Bereitgestellt: 18.11.2019     Besuche: 52 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch