Susanne Kalberer

Hausaufgaben tätigen

Kirche 02<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-waengi.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>120</div><div class='bid' style='display:none;'>1649</div><div class='usr' style='display:none;'>9</div>

Am Sonntag, 5. Mai, befürworteten die Stimmberechtigten die vorgelegte Rechnung 2018. Das gute Ergebnis erlaubt künftige Erneuerungen an den Gotteshäusern.
Susanne Kalberer,
«Wir sind froh, können wir dank des guten Resultats aus der Rechnung 2018 fällige Investitionen in die Restaurierung von Kirche und Kapelle tätigen», erläutert Kirchenpräsident Rolf Baumann an der Kirchgemeindeversammlung.

In zwei Etappen

So soll das Kirchenschiff diesen Sommer einen äusseren Neuanstrich erhalten und zu einem späteren Zeitpunkt – nach eingehender Prüfung durch die Denkmalpflege – die Sanierung der schadhaften Turmfassade in Angriff genommen werden. Ein finanzielles Polster für die kirchliche Liegenschaft konnte bereits in früheren Jahren angelegt werden. Gemäss Beschluss der Versammlung wird dieses nun mit weiteren 25000 Franken auf 155000 Franken ergänzt.
Profitieren von der guten wirtschaftlichen Lage und der Einhaltung der budgetierten Ausgaben kann auch die Kapelle in Tuttwil. Rolf Baumann führt aus: «Die Andachten im Bergkirchlein entsprechen einem Bedürfnis und sind immer gut besucht. Es ist uns ein Anliegen, die Kapelle in Schuss zu halten.» Die Vorfinanzierung Kapelle wird deshalb mit 50´000 auf 75´000 Franken erhöht. Geplant ist, die Fassade zu malen und das Geläut zu revidieren. Das gute Rechnungsresultat erlaubt weiter eine Erhöhung des Eigenkapitals um rund 34`600 Franken.

150 Jahre Thurgauer Kirche

Nach dem Befürworten der Rechnung 2018 und einem damit verbundenen Dank an Pflegerin Renate Hörnlimann bleibt in der speditiv geführten Versammlung Zeit für Mitteilungen. Pfarrer Lukas Weinhold macht auf das Jubiläum «150 Jahre Thurgauer Landeskirche» aufmerksam, das ab Dezember bis Mitte 2020 mit verschiedenen Anlässen kantonal gefeiert wird. Er hofft, in unserer Gemeinde zusammen mit der katholischen Kirchgemeinde einen ökumenischen Glaubenskurs anbieten zu können. Ein Highlight werde bestimmt auch die «Lange Nacht der Kirchen» im Sommer nächstes Jahr. Mit einem Dank an alle Mitarbeitenden und insbesondere an Pfarrfamilie Weinhold für ihren enormen Einsatz das ganze Jahr hindurch beschliesst Kirchenpräsident Rolf Baumann die Versammlung.
Bereitgestellt: 06.05.2019     Besuche: 19 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch