Susanne Kalberer

Ein Fest im Grünen

IMG_7384 —  Jugendarbeiter Sam Schweingruber erhält von Kirchenpräsident Rolf Baumann die besten Wünsche zu seiner neuen Aufgabe.<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-waengi.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>140</div><div class='bid' style='display:none;'>4989</div><div class='usr' style='display:none;'>18</div>

Tradition. Aber weder zwanghaft noch verstaubt. Zudem draussen in der Natur. Wohl deshalb findet der jährliche Waldgottesdienst der evangelischen Kirchgemeinde Wängi Anklang und zieht Grosse und Kleine an. Bei prächtigem Spätsommerwetter liess es sich auch letzten Sonntag wieder gut verweilen im Ebenholz.
Susanne Kalberer,
Auf der lauschigen Widmer Wiese, umgeben von Wald, welches Thema würde da besser passen, als eine Predigt über Bäume? Pfarrer Lukas Weinhold zog denn auch den Vergleich Baum – Mensch. Wie ein Baum, der nahe am Wasser seine Wurzeln schlage, sei der Mensch, der auf Gott vertraue. Im Glauben an Gottes bedingungslose Liebe könne auch er Zeiten der Dürre unbeschadet überstehen.

Vorstellen und feiern

In die Kirchgemeinde aufgenommen wurden die beiden Täuflinge Urban Keller und Vitus Linder. Sam Schweingruber, neuer Jugendarbeiter der Kirchgemeinde, und Eva Hollenstein, Kindermitarbeiterin in Ausbildung, luden alle anwesenden Kinder zu einem Baumparcours ein. In besonderer Weise wurden die 3. Klässler gesegnet, für sie beginnt nun der Religionsunterricht. Auch bereits ein schöner Brauch ist, dass die Kinder hernach Tauben steigen lassen durften. Musikalisch setzte der Musikverein Alpenrösli einen schönen Rahmen, der zum Mitsingen der altbekannten Lieder einlud. Manche frönten im Anschluss an den Gottesdienst der Gemütlichkeit und liessen sich Gaumenfreuden schmecken.
Bereitgestellt: 20.08.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch