Lukas Weinhold

Budget und Synodalwahlen der Evangelischen Kirchgemeinde Wängi

Papierarbeit<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>203</div><div class='bid' style='display:none;'>2547</div><div class='usr' style='display:none;'>1</div>

An der ordentlichen Gemeindeversammlung der Evangelischen Kirche wurde das Budget 2018 mit einem Ertragsüberschuss von Fr. 4350.- bei einem Steuerfuss von 25% einstimmig angenommen.
Ernst Ammann
Synodalwahl
Der Rücktritt des Synodalen Fredy Hörnlimann erforderte eine Neuwahl in die Synode der Evangelischen Landeskirche. Susanne Meyer-Büchi - KV-Mitglied – stellte sich der Wiederwahl und Stefan Wohnlich – Zentrumsleiter Neuhaus – als neues Mitglied der zwei Abgeordneten von Wängi zur Verfügung. Beide wurden schriftlich mit überwältigendem Mehr gewählt. Der Präsident, Rolf Baumann, wünscht beiden ein erfolgreiches Wirken in der Legislative der Thurgauer Landeskirche.

Budget

Zu Beginn führte die Pflegerin, Renate Hörnlimann, zielführend durch das vorgelegte Budget. Das geplante neue Buchhaltungsprogramm erfährt eine Verzögerung und soll im Jahr 2019 zum Einsatz kommen. Der Ausbau der erfolgreichen Jugendarbeit ist im Budget abgebildet. Für das laufende Jahr sind für die Kirche baulicher Unterhalt vorgesehen wie:
- Verbesserung der Akustikanlage
- Beleuchtung im Chorraum
- Ersatz der Glockensteuerung, Uhrantrieb und Läutautomatik

Man rechnet mit gleichbleibendem Steuereingang wie im Vorjahr – einzig die Steuereinnahmen früherer Jahre sorgen immer wieder für positive Überraschungen.

Rücktritt von Jugendarbeiterin Anina Thalmann
Unter Mitteilungen informierte der Präsident, dass die Jugendmitarbeiterin, Anina Thalmann, auf Ende Juli 2018 gekündigt hat. Der Entscheid wird sehr bedauert, hat sie doch mit viel Erfolg der Jugendarbeit (inklusive Sekretariat) ein „neues Gesicht“ gegeben. Sie wird zu gegebener Zeit verabschiedet werden. Die Kirchenvorsteherschaft (KV) hat bereits ein Inserat für eine Nachfolge geschaltet.

Rolf Baumann entlässt die ruhig und gut besuchte Kirchgemeindeversammlung in den kalten Sonntag.

Ernst Ammann


Bereitgestellt: 27.02.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch