Kirche Wängi
Wängi

Christnachtfeier

Christbaum (1)<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-waengi.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>265</div><div class='bid' style='display:none;'>4652</div><div class='usr' style='display:none;'>9</div>

Die von sehr vielen Kerzen erleuchtete Kirche sowie ein wunderbarer Christbaum luden in der Christnacht zum Gottesdienst.
Lukas Weinhold,
Nach dem Gottesdienst gab es Drehorgelmusik und Punch mit dem Ehepaar Horn. Dazu röstete Martin Betschen feine Maroni.

Im Mittelpunkt des Gottesdienstes stand die alte Prophezeiung aus Jesaja 9:
Der Friedefürst wird verheissen

Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein grosses Licht,
und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell.

Du weckst lauten Jubel, du machst gross die Freude.
Vor dir wird man sich freuen, wie man sich freut in der Ernte,
wie man fröhlich ist, wenn man Beute austeilt.

Denn du hast ihr drückendes Joch, die Jochstange auf ihrer Schulter
und den Stecken ihres Treibers zerbrochen wie am Tage Midians.

Denn jeder Stiefel, der mit Gedröhn dahergeht, und jeder Mantel, durch Blut geschleift,
wird verbrannt und vom Feuer verzehrt.

Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben,
und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter;
und er heisst Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst
;
auf dass seine Herrschaft gross werde und des Friedens kein Ende auf dem Thron Davids und in seinem Königreich, dass er's stärke und stütze durch Recht und Gerechtigkeit von nun an bis in Ewigkeit. Solches wird tun der Eifer des HERRN Zebaoth.

Andrea Hofmann begrüsste die Gemeinde durch ihr Orgelspiel mit festlichen Klängen.
Gospellieder trug Marina Martin sowie ein kleiner Ad-hoch-Chor vor.
Die Predigt hielt Pfr. Weinhold.


Autor: Lukas Weinhold     Bereitgestellt: 02.01.2018     Besuche: 14 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch    Besuche evang-waengi.ch: 0 online, 30 heute, 2239 Monat