Kirche Wängi
Wängi

Konfirmation

Konfirmation 2017 Nr. 1<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-waengi.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>229</div><div class='bid' style='display:none;'>3793</div><div class='usr' style='display:none;'>9</div>

An Auffahrt, 25. Mai 2017, feierten 21 Jugendliche ihre Konfirmation. Sie überschrieben ihre Feier mit dem Motto: „Ein Rucksack fürs Leben“.
Lukas Weinhold,
Zu Ragtime-Musik zog die fröhliche Schar in die evangelische Kirche ein. Die Konfirmanden stellten sich gegenseitig teils mit lustigen Bemerkungen vor und berichteten von ihren Berufsträumen. In anregenden Wortbeiträgen präsentierten sie ihre Auffassungen zum Thema.

Aussergewöhnlich war der poppige Tanz, der in Theaterszenen einmündete. Das Theater stellte eindrücklich dar, wie Eltern ihre Tochter, die als Au-pair-Mädchen total versagt hatte, mit offenen Armen und ermutigenden Worten wieder auf die Beine helfen. Die Tochter fand den Weg zu ihren Eltern, weil sie die positiven Erlebnisse aus Kindheit und Jugendzeit in ihrem „inneren Rucksack“ mitführte und in der Erinnerung an diese, gerne keimkehrte.

Anhand des Bibelworts „Prüfet alles, das Gute behaltet“, erläuterte Pfr. Lukas Weinhold, wie wichtig die Auswahl des Gepäcks sei, das jemand in seinem Rucksack mit sich führe. Es gelte schädlichen Ballast abzuwerfen, um an dessen Stelle positive Dinge und Einstellungen ins Leben zu tragen. Das für manche unentbehrliche Handy erinnere ihn an die Bedeutung der Kommunikation mit Gott. Anhand eines Schirms machte er den Jugendlichen Mut, zur eigenen Meinung zu stehen. Und mit dem Symbol Brot warb er dafür, auch die Seele mit Nahrung zu versorgen. Er lud dazu ein, der Seele Oasen der Ruhe und der Erfrischung zu gönnen.

Musikalisch wurde die Feier von einem Bläsertrio aus den Reihen der Jugendlichen sowie Andrea Hofmann, Orgel, gestaltet.

Der schön geschmückte Taufstein erinnerte an die Taufe und unterstrich die Einladung zu einem persönlichen „Ja“ zu Gott. Besonders eindrücklich waren jene Momente, in denen die Jugendlichen je ihren persönlichen Bibelspruch erhielten und Gottes Segen empfingen. Sie dankten den Eltern mit berührenden Worten und Rosen für alles Gute der vergangenen Lebensjahre. Mit seinem Grusswort hiess Rolf Baumann, Präsident der Kirchenvorsteherschaft, die Jugendlichen als mündige Kirchbürgerinnen und Kirchbürger willkommen.
Konfirmationsbilder 2017
2 Bilder
Fotograf/-innen Foto Bachmann, Aadorf
2 Bilder

Welches Bild sollen wir Dir schicken?

Vorname*
Name*
Adresse*
PLZ*
Ort*
Telefon
E-Mail
Z6679001
Z6679002*
  * Pflichtfeld (Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen)
Autor: Lukas Weinhold     Bereitgestellt: 26.05.2017    
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch    Besuche evang-waengi.ch: 0 online, 1794 Monat